Tired
Pile of shards.

Tiefer. Haerter. Tiefer! Noch haerter, ich weiss du kannst es! Und du weisst es auch. Wir?
Wo bleibt das wir, wenn wir in unsere jeweiligen Festungen rennen, und anfangen einander mit Pfeilen zu durchloechern? Sie alle stecken in mir, ich bekomme sie nicht raus. Kann nur ihre Enden wegbrechen.

Never, never, never, never, never, never, never, never, never let me go! she said.
Hold me like this for a hundredthausendmillion days!

 Wo bleibt meine Luft? Sie ist weg. Meine roten Blutkoerperchen sind arbeitslos, der Sauerstoff, den sie zu transportieren hofften, hat aufgehoert in das Blut zu dringen. Oh Gott.

Das sind sie wieder! Achtung! Alarm! Alle in Deckung! Es sind keine Pfeile mehr, es sind Schwerter, direkter Nahkampf, Mann gegen Mann! Oder so aehnlich. Es aender sich nicht.

I wish I could just stop
I know a nother moment will break my heart!

Jetzt beginnt es zu regnen. Dicker, trueber Nebel verdeckt das Tor zur Seele. Seele? Wie weggeblasen. Augen? Er sagte einst, wie dunkle Seen, in denen er sich verliert. Verlor? Heute ist es Praeteritum.

You promised me.

Ich will nur ein Wort. Nur eines noch. Oder drei oder vier. Nur noch einen Satz. Nur noch ein Gespraech. Ein Tag, Monat, ein Leben mit dir. Gibst du mir das?

Und schon wieder beginne ich mich zu schaemen fuer meine Gedanken und fuer die Reue, dabei weiss ich, dass ich nicht so viel falsch machte. Was er wohl macht? Bestimmt lenkt er sich ab. Ich bin schon wieder diejenige, die durchdreht. Exakt die masochistische Musik hoert, die ich fuer solche Momente vorgesehen habe.
An seiner Schulter lehnen. Himmel, ich will nichts mehr, ausser mich an seine Schulter lehnen, mich ausweinen und mich dann troesten lassen. Es ist Naivitaet.

Don't go home
Don't go away
Don't make this end!
Please stay..
.. not just for today.

 My beloved? Just let me hang myself in front of you.

1.10.08 20:31


Werbung


Teatime III

[Ich weiss nicht, was heute los ist, ich weiss nur, dass ich es fuer jetzt besser sein lassen sollte. Ich habe nun zum 2. Mal einen Eintrag verfasst, und schon wieder ist der versehentlich geloescht worden. Weg. Weg. Fuck. Fuck. Weg fuck.]
5.10.08 23:07


Confessions

Ja, ich bin verwirrt. Ja, ich warte. Ja, es beginnt mich zu nerven, oder? Stop. Keine mentale Masturbation mehr. Nicht jetzt. Es ist nicht so, dass es angenehm ist zu warten. War es das denn je? Ich weiss nicht. Es war Vorfreude. Jetzt ist es Neugier.

/Touching you makes me die inside/

Verunsicherung. Ich weiss nicht wie alles gut wird. Auch wenn es sicherlich gut wird. Und das 'wie' ist irrelevant. Klartext. Ich weiss nicht was kommt, und wenn Roxy keinen Plan hat, wird Roxy muerrisch und hat diffuse Gedanken. Konfus. Perplex. Komplex.

Es ist nunmal so: von Zeit zu Zeit vergesse, ich mir klar zu machen, dass ich die Moeglichkeit der Entscheidung habe. Ich muss nicht sofort weitermachen, ich muss nicht hierbleiben oder gehen, ich muss nicht dies oder das .. als 'Inhalt' meines Lebens waehlen - ich weiss, Inhalt ist das falsche Wort, bzw. passt anderes besser - ich muss grundsaetzlich nichts.
Wenn ich wollen wuerde, koennte ich nach Vegas und sonstirgendwas machen. Oder nach Glasgow.

Do you think of anyone but yourself?
I only have myself

 

6.10.08 20:00


I think we lost today.

Nun. Es ist viel zu frueh um ueberhaupt auch nur einen 'schlechten' Gedanken zu hegen, doch ich saß in der Bahn. Ich hab auf dich gewartet. Ich habe mitleidige Blicke von den 2 Typen bekommen, die ebenfalls mit dir einsteigen.
''Keine Ahnung, wo er ist.'', schien einer mir damit sagen zu wollen.
Und dann schreibst du mir, du haettest auf unserem Platz gesessen? Du haettestnach mir ausschau gehalten? Ich sitz hier nun 2 Stunden fest, weil ich dich sehen wollte, obwohl es gestern abend wieder so beschissen lief.

Tja. Was soll ich machen? Shit happens, das ist doch deine Devise, oder?

Und tja, nun bin ich online, und aergere mich ueber deine Aussagen, obwohl ich heute ewig hier verweilen muss. Das weisst du. Du weisst auch, dass ich erst gegen 20 Uhr daheim sein werde - wieso stresst du mich dann so sehr? Falls ich nicht genuegend abgelenkt werde, denke ich permanent wie unheimlich fies du bist. Wir konnten gestern nicht einmal richtig miteinander sprechen, ich hab dir gesagt, dass ich jetzt Halt brauche. Wieso kannst du nicht einmal das was ich sage hinehmen, anstatt dauernd dich zu verteidigen, oder mir zu widersprechen?
Ich hab manchmal das Gefuehl, dass ich genau in Momenten wie diesen mit einer Wand reden koennte! Ich bin genervt, und gleichzeitig total muede und erschoepft, und um ehrlich zu sein hab ich nichtmal Lust sauer zu sein.

Deswegen denke ich lieber an Dinge, die zwar evtl. auch unangenehm - oder zumindest strange - sind, jedoch angenehmer im Vergleich zu dir. So. Wetten, du bist mir boese? Wetten, du nimmst es als Angriff? Wetten, du verstehst es nicht!

Es geht mir nicht aus dem Kopf. Diese zwei bescheuerten Gedanken gehen mir nicht aus dem Kopf! Erster vorerst abgehandelt. Nun zum naechsten:

[Wenn man sich selbst als Projekt sieht, fragt man sich irgendwann, ob man nicht einfach das Thema wechseln kann. Oder zumindest tauschen.]

Entzueckung gepaart mit Verunsicherung und Misstrauen, trifft auf Wahnvorstellungen, die ich nicht haben will. Wahn. Sinn.
Nach der Mail gehts mir schon einigermassen besser. Es ist erleichternd. Das Gefuehl zu haben, man sei hilflos, ist sinnfrei. Wirklich.

/I want to kill you/
/dig you up and do it again/

Gut, nur noch 'ne halbe Stunde. Befreiend. Obwohl Chaos Nr. 1 nach wie vor in meiner  Hinrmasse rumspukt. Spuckt?

7.10.08 09:00


Nein.

Nein. Nein. Nein. Nein. Nein, nein, nein. Nein, das kann nicht sein. Nein!

NEINNEINNEINNEINNEINNEINNEINNEINNEINNEIN NEINNEINNEINNEINNEINNEINNEINNEINNEINNEIN NEINNEINNEINNEINNEINNEINNEINNEINNEINNEIN NEINNEINNEINNEINNEINNEINNEINNEINNEINNEIN NEINNEINNEINNEINNEINNEINNEINNEINNEINNEIN NEINNEINNEINNEINNEINNEINNEINNEINNEINNEIN NEINNEINNEINNEINNEINNEINNEINNEINNEINNEIN NEINNEINNEINNEINNEINNEINNEINNEINNEINNEIN NEINNEINNEINNEINNEINNEINNEINNEINNEINNEIN NEINNEINNEINNEINNEINNEINNEINNEINNEINNEIN NEINNEINNEINNEINNEINNEINNEINNEINNEINNEIN NEINNEINNEINNEINNEINNEINNEINNEINNEINNEIN NEINNEINNEINNEINNEINNEINNEINNEINNEINNEIN NEINNEINNEINNEINNEINNEINNEINNEINNEINNEIN NEINNEINNEINNEINNEINNEINNEINNEINNEINNEIN NEINNEINNEINNEINNEINNEINNEINNEINNEINNEIN

 

Nein, ich glaub das nicht. Das geht nicht. Nicht, nein. Nein, nicht!

7.10.08 23:03


Erkennung

Und alles ist Licht, und alles wird nichtig, unwirklich und klein
Und jede Bewegung wird erstickt

(c) Zeraphine

 

 Diese Distanz, ich traue mich nicht einmal dich etwas zu fragen. Wir kennen uns lange, und wir kennen uns intensiv, du bist mir so nahe wie niemand sonst. Dennoch, ich merke, dass hier dieser Abstand zwischen uns ist, und im moment wird er immer groesser. Was soll ich tun? Springen, oder springst du?

Abgruende.

 

9.10.08 22:32


Wenn gestern heute war, und morgen heute ist

Ich kann mich nur wiederholen: Ich habe gestern wieder so viel gelacht, wie lange nicht mehr, und dafuer bin ich dankbar. Es war hochinteressant, es war dieser individuellste Austausch, wenn du mich so sein laesst wie ich bin, und mir das Gefuehl vermittelst, dass es nicht schlimm ist. Es ist sogar gut.
Es ist unglaublich, fuer mich waren es maximal 2 Stunden, doch die Uhr schwoert es waren 5. 5 Stunden? Wirklich?

Weil ich nicht mehr mich so fuehlen moechte, wie seit Wochen. Weil ich es nicht etrage, wie du zu mir sprichst. Und morgens, dann ist die Welt wieder heil und gut? Es wurde nichts gesagt. Nichts.

Ich weiss genau nur eins allein - so sollte es nicht sein.
(c) ASP

Zu tun, hab zu tun! Ich wuenschte, dass meine Mutter hier waere. Ich hoffe ich habe heute wenigstens etwas Zeit fuer mich. Erst ich, dann die anderen. Momentan gehoerst auch du zu den anderen. Ich bin momentan meiner am naehsten!

Ob morgen mich etwas im Starbucks ueberraschen wird?

Das schloss, es war so wunderschoen bei Nacht. Der Balkon, ich konnte meine Blicke davon nicht wegzerren, es hielt mich fest, und ich hielt mich an dir fest. Und es war gut.

 

11.10.08 11:38


 [eine Seite weiter]
Startseite | Über... | Gästebuch | Kontakt | Archiv | link | designed |

Gratis bloggen bei
myblog.de